Handball NLA: TSV Fortitudo Gossau - TSV St. Otmar St. Gallen

In den ersten beiden Partien der 12. Runde der NLA ist Gossau mit dem 38:24 (21:14)-Triumph über St. Otmar St. Gallen die grosse Überraschung geglückt.

Drei Siege hatte Gossau in dieser Meisterschaft erst auf dem Konto. Aber im Duell gegen St. Otamr trumpfte der Heimklub gross auf und kam zu seinem ersten Erfolg in der Meisterschaft überhaupt gegen diesen Gegner. Die Spieler von Fortitudo Gossau gingen von Anfang an zur Sache. Ihre Gegner wirkten oft hilflos. Zudem verfügte Gossau in Hug über einen ausgezeichneten Goalie, der mit 21 Paraden aufwartete. Kindler und Isenrich brachten es zusammen im Gehäuse von St. Otmar auf lediglich fünf geglückte Abwehrversuche.

Nach 27 Minuten führte Gossau bereits mit 19:10. Als St. Otmar auf 17:22 herankam, war die Hoffnung auf eine Wende nur von kurzer Dauer. Nach 48 Minuten lautete der Stand 30:20 für Gossau, das vor einer Kulisse von 1200 Zuschauern in den letzten Minuten zum Schaulaufen des ´Underdogs´ gegen den höher eingestuften Konkurrenten ansetzte.

Ebenfalls eine klare Sache war die Angelegenheit zwischen GC Amicitia Zürich und dem BSV Bern-Muri. Nur beim 2:2 kurz nach dem Anpfiff waren die Berner in Reichweite der Zürcher. Die schnellen Konter, eine gute Angriffsauslösung sowie eine solide defensive verhalfen dem Heimteam zum fünften Sieg in dieser Meisterschaft.

Links:

Quelle

hinzugefügt am 21.11.11 im Channel: handballTV.ch