Geo blocked video, only for Switzerland
     

Handball EHF-Cup: GC Amicitia - Nordsjaelland Handbold

GC Amicitia ausgeschieden

Eine realistische Chance, die Hypothek aus dem Hinspiel (26:33) noch wettzumachen, besassen die Zürcher nicht. Nachdem GC Amicitia die Partie in der ersten Halbzeit nicht zuletzt dank der starken Torhüter-Leistung von Aurel Bringolf noch ausgeglichen zu gestalten vermochte (10:10), setzte sich der Favorit aus Dänemark nach der Pause ohne an die Leistungsgrenze zu gehen problemlos durch. Nordsjaelland zog bis zur 40. Minute auf 15:11 davon und gab diesen Vorsprung nicht mehr aus der Hand.

Die Dänen waren wie bereits eine Woche davor die klar bessere Mannschaft. Veranschaulicht wurde die Überlegenheit und Ausgeglichenheit Nordsjaellands im Rückspiel nicht zuletzt bei der Anzahl Torschützen: Während bei GC Amicitia nur fünf Spieler trafen, reihten sich bei den Dänen doppelt so viele Spieler in die Torschützenliste ein. Mit sieben Treffern war Amicitias Roman Sidorowicz der erfolgreichste Skorer der Partie.

Quelle: Sportinformation (si)

Links:

Vollständiger Bericht auf handball.ch

hinzugefügt am 28.02.11 im Channel: handballTV.ch